Naturgartenbau Martin Schröferl

Ich bin ...

Kurzer Lebenslauf:

Geboren bin I am 01.11.1981 in Penzberg. I hob no a supa Schwester und liabe Oytern . In Habach aufgwachsen und sozialisiert, Abitur gmacht, in Frankreich in der Landwirtschaft g'arbat, als HIWI in Zimmerei und Messebau g'arbat, verschiedene Reisen, Biologie studiert und glei wieda s'Studium gschmissn - Gott sei Dank:)  ''I muass naus und I mog mit meine Händ arbatn''.  

2004 a Gartenbau-Lehr ogfangt beim Epp Hansi, z'Lenggries. Im Isarwinnge mi wieda auf meine boarischen Wurzeln besinnt. De Saison 2006 no als Gsoill (nicht zu verwechseln mit Gseill) g'arbat. 2007 durch mei Freindin in d'Schweiz kemma auf an Gemeinschafts-Bure-Hof. Dort hob in zwoa Jor vui glernt: °Aussenbereiche gestaltet mit Natursteinmauern, Treppen, Pflaster & Holzterassn °d'Obstanlag pflegt und de Duftrosen °Dann als 'Knecht' hoillt a in da Landwirtschaft und im Gemüseanbau g'arbat ° Und natürlich a mit de Viecha garbat und glebt– Goassn und Kaas, Mutterkuah-Herdn, Schweindl und Hennan... Im Summer auf da Oilm

2009 dann zum Naturgarten gfunden, als Vorarbeiter beim Allemann Naturgärten gschafft und mehra Verantwortung übanomma. 2010 san mei Frau und I dann nu amoi ausgruckt, vo Indien über Georgien, Bulgarien immer hoamwärts, weide Streckn a glaffn, zum Schluss von Venedig bis nach Habach.

Dann wieda do; mi Ende 2010 selbstständig gmacht mit naturnaher Gartengestaltung. Und des geht vei guad. Dann samma a Familie worn; drei wunderbare Wildfänge san kemma, d' Amra 2011, d' Anouk 2013 und jetzad 2016 no da Samuel.

2011-2013 hob I den Naturgartenlehrgang gmacht; viele Praktikas und guade Lehrer (z.B. da Reinhard Witt) hom mia de Liab zum Naturgarten vertieft. Und a de Planung is dazua kemma, de Permakultur in Schlehdorf, und Mitmachprojekte für Kindergarten und Schuihof (und jetzt hob I de Lehrer ogschafft:).

Mittlerweile san mia a wunderbars Team von freischaffenden Handwerkern und Planern, denen die Natur und die Menschen am Herzen liegen, und die gerne und gut mitanand arbeiten.

Abschließend mecht i mein Dank ausdrücken, für des was war. I gfrei mi über mei hier und jetzt und bin voller Hoffnung auf a lebenswerte Zukunft.

Gelobt sei Jesus Christus. Und pfiad eich mit a nand.